Suche
 

Ihre Ansprechpartner

Zentrale
 mail@etb-bach.com
 03624 / 3073 - 0

Frau Schetzke
 a.schetzke@etb-bach.com
 03624 / 3073 - 215

Herr Orthey
 m.orthey@etb-bach.com
 03624 / 3073 - 220

Herr Schrader
 n.schrader@etb-bach.com
 03624 / 3073 - 268

Fakten flexible Silkonheizungen

1. Allgemeines

Silikonheizmatten, nachfolgend Heizelemente genannt, dienen der Temperaturerhaltung oder Erwärmung von Bauteilen unterschiedlicher Formen. Durch die gleichmäßige Wärmeverteilung zeichnen sich Silikonheizmatten besonders bei komplexen Strukturen und Oberflächen aus. Sie sind in nahezu jeder Form und Größe herstellbar. Durch Ihren speziellen Aufbau sind Sie gegen Feuchtigkeit, chemische Einflüsse und Umweltbelastungen geschützt.

Silikonheizmatten werden unter anderem in folgenden Anwendungen verwendet:

  • Telekommunikation
  • Elektronik und 3D Drucker
  • Reparatur von Flugzeugen
  • Laborausrüstung
  • Satellitenschüsseln
  • Schmelzen von Schnee
  • Anti-Kondensation
  • Catering
  • Batterieerhitzung
  • Regulierung der Umgebungstemperatur
  • Krankenhäuser

2. Technische Daten

Silikonheizmatten können auf Wunsch in nahezu allen erdenklichen Formen und Größen hergestellt werden. Auf Wunsch kann auch ein Temperaturfühler, Thermoschalter- oder Thermowächter eingearbeitet werden.

Betriebs-
temperatur:
max. 180 - 200°C
Nennspannung: auf Anfrage
Nennleistung: auf Anfrage
min. Umgebungs-
temperatur:
-60 °C
Material: Silikon
Abmessungen: max. 3,0 x 1,2 m
Heizelementen-
dicke:
ca. 3 mm
ohne Netzkabel
Befestigungs-
möglichkeiten:
Kleben, Binden, Haken, Ösen, Klettverschluss, Selbstklebeschicht
Temperatur-
sensoren:
einvulkanisiert oder in Fühlertasche PT 100, FeCuNi
Übertemperatur-
schutz:
mit einem zweiten PT 100 oder Thermoschalter (Option)
Anschlussleitung: verschiedene Anschlusstechniken möglich

3. Einbau und Inbetriebnahme

Bei der Montage ist eine Deformation des Heizelements zu vermeiden. Schwierige Montagebedingungen sollten schon bei der Konstruktion berücksichtigt werden. Die Heizelemente dürfen nur mit einer geeigneten Temperaturregelung betrieben werden.

Folgende Punkte sind zu beachten:

Bohren Sie nicht die Heizmatte durch.

Schneiden Sie nicht die Heizmatte.

Reinigen und entfetten Sie die Oberfläche des zu beheizenden Bauteils vor der Befestigung der Heizmatten.

Der Einsatz eines Temperaturreglers (Thermostaten, Sensoren, Begrenzer, …) ist dringend empfohlen. In bestimmten Anwendungen zwingend notwendig, um das reibungslose Funktionieren der Heizmatten sicherzustellen.

Die gesamte Oberfläche der Matte muss einen perfekten Kontakt an jedem Punkt mit der beheizten Fläche haben.

Installieren Sie keine beschädigte Heizmatte. Im Zweifelsfall, kontaktieren Sie uns.

Schließen Sie die Heizmatte gemäß den Anweisungen, die in diesem Dokument beschrieben sind, an

Die elektrischen Schutzvorrichtungen (Sicherungen, Leistungsschalter, …) müssen entsprechend dimensioniert werden.

Achten Sie darauf, dass die maximale Oberflächentemperatur nicht überschritten wird.

Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit Stoffen, gegen die das Silikon-Elastomer nicht beständig ist.

Installieren Sie die Heizmatte nicht zwischen zwei isolierenden Schichten

Installieren Sie keine weiteren Heizelemente im direkten Kontakt zur Heizmatte

Vor Inbetriebnahme ist eine Isolationsprüfung vorzunehmen!

-- Achtung! Verbrennungsgefahr beim Berühren der heißen Oberfläche! --

4. Entsorgung

Bei der Entsorgung sind die im Betreiberland und an der Einsatzstelle zum Zeitpunkt der Entsorgung geltenden gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten.

Silikonheizungen

Kontakt aufnehmen / Anfrage stellen

Eingabefelder mit * sind Pflichtfelder

Datenschutz-Einwilligung: * Hiermit bestätige ich die Zurkenntnisnahme Ihrer Datenschutzerklärung. Meine Daten dürfen zum Zwecke der Rückkontaktierung oder zur Erarbeitung eines Angebots herangezogen und gespeichert werden. Meine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich habe jederzeit das Recht auf Einsicht, Korrektur, Übertragbarkeit und Löschung meiner Daten.